O'zapft is!

Die Uni Bern veranstaltet jedes Jahr im Dezember ein "kollektives Blutabzapfen".
Für ein bisschen Blutabgabe und Ertragen von Schmerzen (ja, ich bin wehleidig) kriegt man eine bequeme Liege mit Aussicht auf die Kuppel im Hauptgebäude und hübschen Medizinstudenten, einen Verband nach Wahl (grün oder blau) und jede Menge Verpflegung. Schoggi jeglicher Sorten (mit Nüssen, ohne, M-Budget, Toblerone), Äpfel, warme Suppe, belegte Brötchen (mit Käse oder Fleisch), Linzertörtchen, Aprikosentörtchen und gratis Mineral (mit und ohne Kohlensäure).
Ich fühl mich zwar ein bisschen ausgesaugt und die vielen am Boden liegenden Blutspenderinnen mit Lappen auf der Stirn und besorgte umherhuschende Krankenschwestern wirken ein wenig abschreckend… Aber Herz, was willst du mehr? Essen soviel du willst, gratis Blutdruck- und Blutkontrolle und ein reines Gewissen ob der guten Tat :-).
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s