Deadline

Zuerst empfand ich es als Vorteil, keinen Abgabetermin für meine Facharbeit zu haben. Von wegen "entspanntes Arbeiten im eigenen Tempo". Obwohl ich immer ein bisschen Druck brauche, um voll aufzudrehen, fand ich vorgegebene Deadlines für Schreibarbeiten hinderlich für die Kreativität. Ich hab mir also eine eigene Deadline gesetzt und meine Planung schien prima aufzugehen – trotz der aufgetauchten Unnanehmlichkeiten (wie zum Beispiel der Tatsache, dass eine Buchbinderei 6 Monate braucht, ein paar Zeitungsausgaben zu binden). Nur habe ich damals die Semesterdaten-Verschiebung noch nicht einberechnet. Und die Tatsache, dass ich jetzt doch mit einer Lizarbeit beginnen kann. Und die Tatsache, dass ich SPSS-Datenfiles innert 4 Tagen zusammenstellen soll, wofür das Inselspital 4 Monate Zeit hatte (und es wohlgemerkt nicht hingekriegt hat).
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s