I *heart* Kristen Stewart: Speak (USA, 2004)

„It’s my first day of high school. I have seven new notebooks, a skirt I hate, and a stomach ache.“ (Melinda Sordino)

Speak (Kristen Stewart)

Melinda (Kristen Stewart) hatte sich auf die High School gefreut. Doch jetzt gleicht ihr Leben einem Alptraum: Von ihrer alten Clique wird sie geschnitten, weil sie an einer Party in den Sommerferien die Polizei angerufen hat – ohne zu sagen, warum. Die neuen Mitschüler reagieren abweisend oder mobben sie sogar, und „es“ (Eric Lively) datet ihre ehemals beste Freundin Rachel (Hallee Hirsh). 

Speak (Kristen Stewart as Melinda Sordino)

Das Problem: Melinda spricht nicht. Sie schwänzt die Klasse, fällt durch wichtige Prüfungen und zieht sich immer mehr in sich zurück. Das einzige, wofür sie sich noch begeistern kann, ist die Zeichenstunde bei Mr. Freeman (Steve Zahn). Die Lehrer, aber auch Melindas Eltern (Elizabeth Perkins, D.B. Sweeney) machen ihr Vorwürfe und erkennen nicht, was hinter ihrer Antriebslosigkeit und ihrer Bockigkeit steckt.

„Speak“ ist die Verfilmung des gleichnamigen Bestsellers von Laurie Halse Anderson und gehört mittlerweile in vielen US-Schulen zur Pflichtlektüre. Das Buch ist in Ich-Form erzählt und auch in deutscher Sprache („Sprich!“) erhältlich. Ich empfehle aber – wie immer – die originale Version. Das Buch ist für Jugendliche geschrieben und deshalb auch für eher Englisch-ungeübte Leser geeignet.

Speak (Laurie Halse Anderson)

Für mich ist „Speak“ die bisher schauspielerisch beste Leistung von Kristen Stewart. Vor allem, wenn man bedenkt, dass „KStew“, wie sie von ihren Fans genannt wird, bei Drehbeginn erst 13 Jahre alt war.

„All that crap you hear on TV about communication and expressing feelings is a lie. No one really cares what you have to say.“  (Melinda Sordino)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s