12 Filme in 12 Wochen (V): Ein Film, den du immer und immer wieder gucken kannst

„You can’t ride two horses with one ass, sugarbean.“ (Earl Smooter)

Es gibt ein paar Filme, die einem einfach am Herzen liegen und man immer wieder angucken kann, wenn sie im TV kommen, obwohl man schon Textpassagen auswendig kennt. Bei mir gehört zum Beispiel „Zurück in die Zukunft“ dazu. Aber auch der hats mir irgendwie angetan:

Sweet Home Alabama (USA, 2002)

Melanie Carmichael (Reese Witherspoon) hat den Sprung aus einer Kleinstadt in Alabama nach New York geschafft. Sie ist erfolgreiche Designerin und mit Andrew (Patrick Dempsey), dem Sohn der Bürgermeisterin und begehrtesten Junggesellen von NewYork, liiert. Melanie nimmt überglücklich seinen Heiratsantrag an, verschweigt aber, dass sie von Gesetzes wegen noch mit ihrem Jugendfreund Jake (Josh Perry) verheiratet ist. Jake hat sich in all den Jahren geweigert, endlich in eine Scheidung einzuwilligen, also reist Mel zurück in ihre Heimatstadt, um die Sache endgültig zu regeln…

Generell mache ich mir nicht mehr besonders viel aus romantischen Komödien. Die meisten sind nett genug, um sie einmal am TV zu sehen, wenn sie grad kommen. Ins Kino muss man deswegen nicht unbedingt. Die meisten sind mir einfach zu kitschig, zu abgedroschen, zu vorhersehbar, um sie mehrmals geniessen zu können. „Sweet Home Alabama“ ist für mich eine Ausnahme; ich habe ihn damals im Kino gesehen und hab ihn sogar irgendwann mal letztes Jahr auf DVD besorgt. Warum genau, kann ich aber nicht sagen.

Ich mag die Schauspieler, ich mag die Story. Die Charaktere zeigen endlich mal etwas Tiefe in diesem Genre. Obwohl von den Kritikern als eben so eine vorhersehbare Romanze abgeschmettert, gibt der Film mir einfach ein gutes Gefühl. Und er hat weltweit in den Kinos immerhin über 180 Mio US-Dollar (Quelle: Box Office Mojo) eingespielt. Irgendwas muss da ja dran sein, oder?

„What do you want to be married to me for, anyhow?“ (young Melanie)
„So I can kiss you anytime I want.“ (young Jake)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s