13 Bücher in 13 Wochen (VI) – Ein Buch in deinem Besitz, das auch ein Mann lesen würde

Auch wenn ich ab und an Bücher lese, über die ein „echter Kerl“ nur den Kopf schütteln kann (zumindest im Beisein anderer Kerle), gibts doch ein paar Exemplare in meinem Bücherregal, die man auch männlichen Lesern ausleihen kann.

Only children still believe in friends, and only stupid children at that.

Child 44 (Tom Rob Smith)

Auf Bahngleisen in Moskau wird die Leiche eines kleinen Jungen gefunden; nackt und fürchterlich zugerichtet. Doch in der Sowjetunion der Stalinzeit gibt es offiziell keine Verbrechen, und so wird der Mord zum Unfall erklärt. Geheimdienstoffizier Leo Demidow jedoch kann die Augen vor dem Offenkundigen irgendwann nicht mehr verschliessen. Als der nächste Mord passiert, beginnt er auf eigene Faust zu ermitteln und bringt damit sich und seine Familie in tödliche Gefahr…

child-44-tom-rob-smith

„Child 44“ ist das Erstlingswerk von Tom Rob Smith und hat damit auch einige Schwächen (z.B. lange Beschreibungssequenzen), überzeugt aber durch seine düstere Atmosphäre, welche die Spannung hochhält (auch wenn streckenweise inhaltlich nicht viel zu passieren scheint). Und geschichtlich kann man auch noch so einiges dazulernen. Wegen des grossen Erfolges gibt es bereits zwei Nachfolger („The Secret Speech“ und „Agent 6“). Ausserdem ist Hollywood gerade dabei, das erste Buch zu verfilmen (u.a. mit Tom Hardy, Gary Oldman und Noomi Rapace). Das spricht doch schon mal für genügend Action, die auch nicht-so-belesene Jungs zum Lesen verführen sollte…

Leo had heard of prisoners who lay abandoned for weeks and doctors who served no other purpose than the study of pain. He taught himself to accept that these things existed not just for their own sake. They existed for a reason, a greater good…

Advertisements

Ein Gedanke zu “13 Bücher in 13 Wochen (VI) – Ein Buch in deinem Besitz, das auch ein Mann lesen würde

  1. Lange Beschreibungssequenzen? Da musst DU mal Tolstoi lesen, dass weiß Du was lange Beschreibungssequenzen sind 🙂
    Kennst Du auch den Unterschied zwischen deutscher und englischer Vesion?
    Ah und ich habs auch gelesen, kannst bei mir lesen, was mich an dem Buch genervt hat usw. 🙂
    Liebe Grüße, Gregor

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s