15 TV-Serien in 15 Wochen (IX) – Eine TV-Serie, dessen Held mir in synchronisierter Fassung besser gefällt

Everybody lies. (House)

House M.D. (USA, 2004-2012)

Prinzipiell gefallen mir die Originalstimmen immer besser als die synchronisierte Version. Heute kann ich es nicht mehr recht nachvollziehen, aber mit der Synchronstimme von Hugh Laurie in „Dr. House“ (House M.D.) tat ich mich lange schwer.

house_md_ver7_xlg

Die Serie kannte ich zuerst auf Deutsch, und die Synchronstimme ist keine unbekannte: Klaus-Dieter Klebsch hat unter anderem Alec Baldwin, Ian McShane oder Gabriel Byrne vertont.

Original (House M.D., Hugh Laurie):

 

Synchronisierte Version (Dr. House, Klaus-Dieter Klebsch):

 

Irritiert war ich allerdings, als ich Hugh Laurie 2011 zum ersten Mal „live“ gehört hab – der Schauspieler ist nämlich waschechter Brite und spricht dementsprechend ganz anders als in der Serie. Ich selbst hab ja überhaupt kein Talent (und auch kein Ohr) für Dialekte und bin drum immer wieder fasziniert, wie andere Leute das so (scheinbar) mühelos hinkriegen…

Hugh Laurie in der Graham Norton Show 2011 (u.a. mit Reese Witherspoon, Rob Pattinson). Ab Minute 5 spricht er über das Leben als britischer Schauspieler, der sich als Amerikaner ausgibt:

The eyes can mislead, a smile can lie, but shoes always tell the truth. (House)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s