10 Computerspiele in 10 Wochen (X) – The Secret of Monkey Island

„The Secret of Monkey Island“ von 1990 ist ein sogenanntes „Point-and-Click-Adventure“ und ein Klassiker – vielleicht sogar ein Meilenstein – der Adventure-Computerspiele.

Damals war es noch auf den grossen Disketten gespeichert, wurde im MS-DOS gestartet und war als eines der ersten Spiele Passwort-geschützt. Für das Passwort gab es ein „Dial-a-Pirate“-Rad, bestehend aus zwei übereinanderliegenden Kartonscheiben.

Um an das Passwort zu kommen, musste man den Piraten auf dem Bildschirm auf dem Karton-Rad zusammenbauen und die Lösung ablesen.

Das Spiel habe ich leider nie fertig gespielt, aber soviel weiss ich noch: Guybrush Threepwood will Pirat werden und kann fluchen wie ein Rohrspatz.

Für den Rest hat Wikipedia geholfen *rotwerd*… Also: Guybrush Threepwood will Pirat werden. Der blinde Späher von Mêlée Island, einer Insel in der Karibik, schickt ihn in die SCUMM-Bar.

In der Bar trifft Guybrush auf die Anführer der Piraten, welche ihm drei Aufgaben stellen, bei denen er sein Können als Pirat unter Beweis stellen muss.

 

Die Aufgaben sind folgendermassen:

  • den Schwertmeister der Insel beim Beleidigungsfechten besiegen
  • ein wertvolles Artefakt aus dem Haus der Gouverneurin stehlen
  • einen vergrabenen Schatz finden

Bei der Erfüllung dieser Aufgaben trifft Guybrush auf verschiedene Charaktere (z.B. eine Voodoo-Lady oder die Schwertmeisterin Carla). Und dann gibts da ja auch noch den Geisterpiraten LeChuck…

Eines der Highlights des Spiels ist sicherlich der Schwertkampf. Denn der wird vor allem mit Beleidigungen ausgefochten. Ihr könnt ihn hier nachspielen, sogar in mehreren Sprachen.

Rückblickend sieht alles sehr pixelig aus, aber damals war das eines meiner Lieblings-Adventure-Spiele, zusammen mit Indiana Jones…

Werbeanzeigen

Ein Gedanke zu “10 Computerspiele in 10 Wochen (X) – The Secret of Monkey Island

  1. Großartiges Spiel. Teil 2 hat dann noch einen draufgesetzt, wenn man mich fragt. Solltest du mal nachholen und durchspielen. Gibt ja mittlerweile auch eine modernisierte Version von beiden Teilen. Und Teil 3 ist auch nicht zu verachten, auch wenn da leider Ron Gilbert nicht mehr beteiligt war und das Rätsel um Monkey Island bis heute nicht gelöst wurde.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.