Zwei-Wochen-Rückblick (Oktober 2017/2)

GESEHEN: House of Flying Daggers (HK, 2004)

GEARBEITET: Meetings, Meetings, Meetings

GEHÖRT: Dusk Till Dawn (Zayn ft. Sia)

GELESEN: FanFiction, baby!

GETAN: Uferweg Spiez bewandert

GEGESSEN: Cupcake

GETRUNKEN: Hahnenburger

GEFRAGT: Was schenke ich Papa zu Weihnachten?

GEKNIPST: Kunst im Wald

GESCHRIEBEN: E-Mails

GEFREUT: Sonne!

GEKOCHT: Gnocchi

GEÄRGERT: doofe Zeitumstellung

GEBASTELT: Kerzen gegossen

GELITTEN: Muskelkater *uff*

GERÄTSELT: was soll der ganze Verkehr hier?

GEZITTERT: viel zu kalt draussen

GEWUNDERT: läuft die Heizung schon?

GETÄUSCHT: ist ja gar nicht so kalt

GEPREDIGT: heute gehe ich früher ins Bett!

GENERVT: ist ja schon dunkel!

GEKAUFT: Geschenkpapier

GEPLANT: nicht erst im letzten Moment Weihnachtsgeschenke kaufen

Advertisements

10 Computerspiele in 10 Wochen (II) – Commander Keen (USA, 1990)

Was man nicht alles bei seinen Recherchen lernt. Commander Keen heisst gar nicht Keen, sondern Billy Blaze. Billy ist ein 8jähriger Junge, der Abenteuer im Weltraum erlebt. Mit dabei hat er seine „Einschlaf-Strahlen-Pistole“ und seinen Pogostick.

Invasion of the Vorticons (1) – Marooned on Mars (1990)

„Commander Keen“ mussten wir damals noch auf MS-DOS starten. Gespielt habe ich damals 4 Teile der Serie (die mindestens 6 oder 7 enthält):

Invasion-of-the-Vorticons-Serie

  • Episode 1: Marooned on Mars (1990)
  • Episode 2: The Earth Explodes (1991)
  • Episode 3: Keen Must Die (1991)

Wie man an den Bildern sehen kann, ist die Invasion-of-the-Vorticons-Reihe ziemlich einfach im Design – ein typisches Jump-and-Run-Game. Trotzdem war es nicht ganz einfach zu spielen und die kleinen Alien-Gegner konnten ganz schön fies sein.

Invasion of the Vorticons (2) – The Earth Explodes (1991)

Trotz der „brutalen“ Titel waren die Spiele ganz kinderfreundlich – die vom „Laser“ getroffenen Gegner schlafen nur und Blut fliesst auch keines.

Ob die Erde in Episode 2 wirklich explodiert ist, kann ich nicht mehr sagen. Ich weiss nur, dass ich Teil 2 nie zu Ende gespielt habe und ich Teil 3 am wenigsten mochte.

Invasion of the Vorticons (3) – Keen Must Die (1991)

Goodbye-Galaxy!-Serie

  • Episode 4: Secret of the Oracle (1992)

Teil 4 hatte eine ganz neue Aufmachung und ich war zu Beginn ganz schön verwirrt. Ich glaube, das war das erste Computerspiel für mich, das nicht mehr „flach“ auf dem Bildschirm daherkam. Der Pogo-Stick konnte etwas mehr, dafür waren aber auch die Tastenkombinationen etwas anders als bisher angeordnet.

Goodbye Galaxy! (4) – Secret of the Oracle (1992)

Trotzdem hätte ich mit diesem Spiel Stunden vor dem Computer verbringen können (wenn man mich denn gelassen hätte).

Zwei-Wochen-Rückblick (Oktober 2017/1)

GESEHEN: ES (2017)

GEARBEITET: durch Mails gepflügt

GEHÖRT: DRS3 Hitparade

GELESEN: Stargate SG1: Exile (Sally Malcolm & Laura Harper)

GETAN: Hängebrücke Leissigen bewandert

GEGESSEN: Appenzeller Biber

GETRUNKEN: Apfelschorle

GEFRAGT: wie lange es wohl so schönes Herbstwetter bleibt?

GEKNIPST: Thunersee

GESCHRIEBEN: Mails, Mails, Mails

GEFREUT: Endlich wieder Zumba!

GEKOCHT: Gschwellti

GEÄRGERT: die Ferien waren viel zu kurz

GELITTEN: wo ist die nächste Toilette?

GERÄTSELT: wie kann man nur immer „vergessen“, schlafen zu gehen?

GEFAHREN: Zug, Bus, Zug

GEPREDIGT: heute gehe ich mal früher ins Bett!

GENERVT: Verspätete Züge

GEKAUFT: Winterschuhe

GEPLANT: häufiger wandern gehen

Zwei-Wochen-Rückblick (September 2017/2)

GESEHEN: Finale der 2. Staffel von „Lie to me “

GEARBEITET: Daten töggelen

GEHÖRT: „No Roots“ (Alice Merton)

GELESEN: FanFiction

GETAN: Eine Vorstellung von „Mummenschanz“ besucht

GEGESSEN: Trauben

GETRUNKEN: Wasser

GESCHRIEBEN: Blogbeiträge

GEFREUT: Besuch von Mama

GEKOCHT: Ghackets und Hörnli

GEÄRGERT: Eine Woche lang Streckenunterbruch beim Bus zur Arbeit

GERÄTSELT: Wieviele Tage noch bis Weihnachten?

GEWUNDERT: Heute sollte es doch nicht regnen?

GEFAHREN: Bus, Zug, Bus, Zug

GETÄUSCHT: Ist ja gar nicht so kalt; hätte die Jacke gar nicht anzuziehen brauchen.

GEPREDIGT: Dieses Jahr fange ich früher an, über Weihnachtsgeschenks-Ideen nachzudenken

GEWÜNSCHT: Ferien

GENERVT: kaum ist eine Rechnung einbezahlt, folgt auch schon die nächste

GEKAUFT: Zugticket nach Deutschland

GEPLANT: packen

Zwei-Wochen-Rückblick (September 2017/1)

GESEHEN: Staffelfinale von „Hawaii Five-0“ (USA, 2011)

GEARBEITET: Recherche, Recherche

GEHÖRT: Mercy (Shawn Mendes)

GELESEN: Migroszeitung

GEFRAGT: wann gehts denn endlich wieder los mit Zumba?

GEGESSEN: Trauben

GEZÄHLT: In wievielen Tagen ist Weihnachten?

GETRUNKEN: Leitungswasser

GEKNIPST: Flamingos im Zoo

GESCHRIEBEN: sooo viele Blogbeiträge

GEFREUT: Aaaah, endlich nicht mehr so heiss!

GEKOCHT: Gnocchi

GELÄSTERT: über dunkle-Unterwäsche-unter-weissen-Hosen-Trägerinnen

GEÄRGERT: doofe Mücken!

GEWUNDERT: wieso ists jetzt gleich so kalt?

GEFAHREN: Bus

GEPREDIGT: früher ins Bett gehen

GEWÜNSCHT: mehr Ferien

GENERVT: über Busse, die zu früh abfahren

GEKAUFT: Lebkuchen

GETÄUSCHT: hätte es heute nicht regnen sollen?

GEPLANT: endlich alle meine Musik in iTunes einspeisen

Zwei-Wochen-Rückblick (August 2017/2)

GESEHEN: Stoker (USA, 2013)

GEARBEITET: Sitzungen beigewohnt

GEHÖRT: Follower (Crimer)

GELESEN: den neuen Busfahrplan

GEFRAGT: wann öffnet denn das Museum?

GEGESSEN: Trauben

GETRUNKEN: Rivella

GEKNIPST: die neue Ausstellung des Museums für Kommunikation

GESCHRIEBEN: sooo viele Blogbeiträge

GEFREUT: Aaaah, August-Sonne!

GEKOCHT: Thailändisch

GEÄRGERT: doofe Mücken!

 

GEWUNDERT: wie lange bleibts denn noch Sommer?

GEFAHREN: ein Segelboot

GETÄUSCHT: hatte ich nicht noch irgendwo schwarze Socken?

GEPREDIGT: früher ins Bett gehen

GEWÜNSCHT: mehr Ferien

GENERVT: über Gutscheine, die trotz Versprechungen nicht angenommen werden

GEKAUFT: Staffel 1 von „Hawaii Five-0“

GEPLANT: endlich alle meine Musik in iTunes einspeisen

Zwei-Wochen-Rückblick (August 2017/1)

GESEHEN: Monsieur Claude und seine Töchter (F, 2014)

GEARBEITET: letzte Korrekturen und dann ab zum Fachlektor

GEHÖRT: Home (Phillip Phillips)

GELESEN: Computerzeitschrift

GETAN: Ein Segelschiff gesteuert

GEGESSEN: Fisch-Knusperli

GETRUNKEN: Cola Light

GEFRAGT: Wieviele Updates will der denn noch machen? (zum ersten)

GEKNIPST: aus dem Zugfenster

GESCHRIEBEN: E-Mails

GEFREUT: mal wieder in die Heimat

GEKOCHT: Fajitas

GEÄRGERT: Computer neu aufsetzen ist doof

GERÄTSELT: Wieviele Updates will der denn noch machen? (zum zweiten)

GEZITTERT: wackeliger Transfer von Schlauchboot zu Segelboot

GEWUNDERT: Wieviel kostet so ein Segelboot?

GEFAHREN: ein Segelboot

GETÄUSCHT: dachte, das ginge einfacher

GEPREDIGT: heute gehst du aber mal früher ins Bett!

GEWÜNSCHT: längeres Wochenende

GENERVT: über die externe Festplatte

GEKAUFT: Haribo Dragibus

GEPLANT: iTunes auf Vordermann bringen